08. Mai 2024 Abschnittsübung in Polling

 

Die heurige Abschnittsübung wurde von der FF Polling organisiert. Übungsannahme war ein Brand eines Wirtschaftsgebäudes am Pollinger Berg. 

Die FF Polling und Flaurling nahmen als Ersteintreffende die Personenrettung und die Unmittelbare Brandbekämpfung vor. Die FF Wildermieming führte die Lageführung durch. Die restlichen Feuerwehr des Abschnittes waren für die Wasserversorgung zuständig.

An der Übung nahmen 96 Einsatzkräfte mit 15 Fahrzeugen von Feuerwehren und Rettung teil. 

 


26./27. April 2024 Brandcontainer Ausbildung

 

Am Freitag und Samstag fand vom Abschnitt aus, in Pfaffenhofen eine Brandcontainer-Ausbildung für die Atemschutzträger durch die Firma  FIRE-FIGHTING statt. 
Unter anderem wurde das "Rauchlesen" durchgeführt und dabei ein "Flashover" (schlagartiger Übergang eines Brandes von der Entstehungsphase bis zum Vollbrand durch Luftzufuhr)  und "Backdraft" (eine explosionsartige Rauchdurchzündung) vorgezeigt. Auch die Strahlrohrführung und die Türöffnung wurde beübt. Die realen Bedingungen wie Hitze, Rauch und Wasserdampf sollten die ATS-Geräteträger bestmöglich auf Einsätze vorbereiten. 


24. April 2024 Frühjahrsübung gemeinsam in Flaurling

 

"Brand groß, Brand Maschinenhalle" lautete der Einsatzcode für die Frühjahrsübung, zu welcher wir von der
FF Flaurling eingeladen wurden. Annahme war ein Traktorbrand in einer Maschinenhalle, welcher sich auf das restliche Landwirtschaftliche Gebäude auszubreiten schien. Unter schwerem Atemschutz wurde in der Maschinenhalle nach vermissten Personen gesucht und diese auch geborgen. Ebenso musste eine Person vom Heukran geborgen werden. Die Löschwasserversorgung wurde über den nahestehenden Hydranten sowie mittels TS vom Giesen aufgebaut. Durch das Überqueren der Salzstraße mit der Lösch- und Speiseleitung musste eine teilweise Straßensperrung mit Umleitung eingerichtet werden.

 

Im Übungseinsatz standen: 

 

FF FLaurling mit TLF, KLF und LAST mit 26 Einsatzkräften
FF Telfs mit  DLK und 4 Einsatzkräften

FF Oberhofen mit MTF + Pumpenanhänger, TLF, LF und LAST mit 43 Einsatzkräften

 

Wir bedanken uns bei der FF Flaurling für die gute Übungsvorbereitung
und anschließende Wohlschmeckende Verpflegung!


03. April 2024 Gesamtübung

 

 

Heute fand eine Gesamtübung unserer Feuerwehr im Kulturstadel statt.
Übungsannahme war ein brennender Müllkübel im WC im EG vom Kulturstadel.
Laut Übungs-Alarmmail waren mehrere Personen vermisst und einige im OG durch den Rauch eingeschlossen.
Auf Grund der Größe des Objektes konnten mehrere Themen in die Übung eingebaut werden. 
Im Osten stellte sich die mit alarmierte DL der FF Telfs auf. Ebenso wurde von der Ostseite mittels TS von einem Hydranten eine Löschleitung aufgebaut. Vom Dorfplatz wurde mittels zweiter TS von der Grube aus eine weitere Löschleitung vorbereitet. Unser TLF wurde von einem Hydranten gespeist. Unter Atemschutz wurden die Person im EG gesucht und ins Freie gebracht, um diese dem Rettungsdienst zu übergeben. Zeitgleich wurden an beiden Seiten des Stadels mit Schiebe- und Steckleiter die Personen vom Kulturstadel gerettet. 

 

Unsere Feuerwehr war mit 4 Fahrzeugen und 49 Einsatzkräften vertreten. 
Die FF-Telfs war mit der Drehleiter und 4 Einsatzkräften dabei. Herzlichen Dank an dieser Stelle!!


März 2024 Zugsübungen

 

 

Das Thema Sonderpumpen wurde bei den Zugsproben in einem 4-Stationsbetrieb durchgenommen.
Station 1: Schmutzwasserpumpe Benzin
Station 2: Rollcontainer und Nasssauger

Station 3: Chiemsee Schmutzwasserpumpe und MAST 20

Station 4: Reinigung und Zerlegen der Tauchpumpen

Anhand dieser Stationen wurden diese Gerätschaften erklärt und ausprobiert.


Februar 2024 Gruppenproben

 

Anhand von vorbereiteten Kärtchen wurden unsere Gerätschaften in 3 Proben von jeweils 2 Gruppen abgearbeitet. Dabei ging es neben der richtigen Verwendung der Gerätschaften auch den Lagerort in den Fahrzeugen und in der Gerätehalle zu finden. Auch die richtige Entnahme und Halterung wurden genau angeschaut. 


Jänner 2024 Atemschutzübungen

 

 

Der Jänner steht bei uns ganz im Zeichen des Atemschutz. In vier Proben wurde das Vorgehen unter Atemschutz beübt. Der heurige Schwerpunkt lag auf der strategischen Absuche eines verrauchten Raumes und der Personenbergung. 

Die vier Proben fanden am 15., 17., 22. und 24. Jänner im alten, leerstehenden Gemeindeamt statt.